Elektromobilität auf Mallorca

Mallorca elektromobil er-fahren

Mallorca bietet vielfältige Erfolgspotenziale im Bereich der Elektromobilität. e8energy hat sich entschlossen, den in Deutschland begonnenen Weg auf den Baleareninseln weiterzuführen. Die Größe der Inseln erlaubt es, sofort ein flächendeckendes, praktikables Elektro-Mobilitätskonzept zu realisieren. Auch die klimatischen Verhältnisse bieten beste Möglichkeiten zur Erzeugung von erneuerbaren Energien.

Von dieser Idee überzeugt haben sich viele Vertreter aus lokaler Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Unternehmensvertreter aus Deutschland mit Niederlassungen auf den Balearen. Vorreiter auf der Insel ist Thomas Krauss mit seiner Firma MC-Fincaservice. Für ihn spielen neben dem positiven Image vor allem die ökologischen und ökonomischen Vorteilen eine herausragende Rolle. Ausgesuchte Ökofincas erhalten in Kürze eine e8energy Wandladestation. Damit können künftige Mieter einer solchen Finca ein Komplettpaket aus Finca, Elektroauto und elektrischer Beladung als Paket buchen. Um im Urlaub damit die grüne Insel lautlos und vor allem emissionslos zu er-fahren.

Genau diese Vorzüge der Elektromobilität im Urlaub zu er-fahren sind der Beginn eines neuen Verhältnisses zur Mobilität. „Danach wollen sie das Auto gar nicht wieder hergeben“, versichert „Dia del Sol„- Direktor Jürgen Holzinger und macht so auf den nachhaltigen Effekt aufmerksam. e8energy und seine Partner Dia del Sol und MC-Fincaservice setzen darauf, dass Elektroautos auf Mallorca „trendy“ werden. Abgerundet wird das Konzept der grünen Insel durch Bekundungen der spanischen Landesregierung, den Ausbau der Schnelllade-Infrastruktur entsprechend finanziell zu fördern.

Bilder der Veranstaltung

Als Eyecatcher bei der Präsentation in Port Adriano diente ein Tesla Model S. Der E-Sportwagen aus den USA wird in Spanien nicht vertrieben und sorgte so für entsprechend viel Aufmerksamkeit.